Häufig gestellte Fragen rund ums Thema

Photovoltaik

Wir haben für Sie eine kleine Liste häufiger Fragen zum Thema Photovoltaik zusammengestellt. Zur Beantwortung der Fragen haben wir Datenmaterial aus Photovoltaik-Foren, von Forschungsinstituten wie dem Fraunhofer Institut, der KfW Förderbank und vom Bundesumweltministerium herangezogen.

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet Solarenergie?

Die äußere Hülle der Sonne besteht hauptsächlich aus Wasserstoff Atomen. Jeweils zwei Wasserstoff Atome verschmelzen zu einem Helium Atom. Diesen Vorgang nennt man Kernfusion. Dabei wird Energie freigesetzt und in Form von Photonen ausgestrahlt. Sobald diese auf die Erde treffen wird erhalten wir das für uns sichtbare Licht, welches wir mittels Photovoltaik Modulen zur Erzeugung von umweltschonendem Strom verwenden können.

  • Photovoltaik Strom ist immer und überall verfügbar
  • Photovoltaik Strom ist unerschöpflich erhältlich
  • Photovoltaik Strom ist regenerativ, emissionsfrei und geräuschlos erhältlich
  • Photovoltaik Strom hilft Ihnen Geld zu spparen
Was wird zur Erzeugung einer Photovoltaik Anlage benötigt?

Eine Photovoltaikanlage setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Als allererstes wird eine UNTERKONSTRUKTION aus hochwertigem Edelstahl und Aluminium auf dem Dach befestigt, sodass die PHOTOVOLTAIK MODULE sicher angebracht werden können. Selbst wenn es schneit oder stürmt bleiben die Photovoltaik Module exakt dort, wo sie hingehören. Die Photovoltaik Module wiederum werden an ein Verbindungskabel, auch SOLARKABEL genannt, angesteckt, welches den in den Modulen erzeugten Gleichstrom zum WECHSELRICHTER bzw. dem BATTERIEWECHSELRICHTER führt. Hier wird der der Strom in für den Haushalt benötigten Wechselstrom umgewandelt. Wird im Augenblick kein Strom im Haushalt benötigt, so wird der Strom in BATTERIEN zwischengelagert.

Wie hoch ist die erwartete Lebensdauer einer Photovoltaik Anlage

Beim Herstellungsprozess der einzelnen Photovoltaik Komponenten werden ausschließlich hochwertige Materialien wie Aluminium, Glas und Silizium verwendet. Der Lebenszyklus von VIESSMANN Photovoltaik Modulen liegt bei 25-30 Jahren.
Dies bedeutet wiederum, dass Photovoltaik Module während ihrer Lebensdauer das zehnfache an Energie erzeugen als wie zu ihrer Herstellung benötigt wurde.

Ist die Sonneneinstrahlung in Deutschland ausreichend?

Definitiv Ja! Im Süddeutschen Raum erzielt die jährliche Sonneneinstrahlung über 1.100 Kilowatt Stunden auf einer Fläche von einem Quadratmeter. Das bedeutet konkret, dass eine 3,5 kW Photovoltaik Anlage(14 Photovoltaik Module), zusammen mit einem Batteriesystem, eine vierköpfige Familie bis zu 80% unabhängig von den öffentlichen Stromversorgung macht.

Photovoltaik Strom und eine niedrige Einspeisevergütung - macht das Sinn?

Photovoltaik Strom ist vor allem jetzt sehr lukrativ, denn die Herstellungskosten werden immer günstiger, die Leistungsfähigkeit der Photovoltaik Komponenten immer höher und der Produktlebenszyklus immer länger.Unabhängig von der Einspeisevergütung, welche jeden Monat zwischen 0,10 und 0,25 Centpunkte sinkt, sollten Sie den von Ihnen generierten Photovoltaik Strom so weit wie möglich selbst verbrauchen, denn so amotisiert sich Ihre Anlage wesentlich schneller und sie sparen sich am Monatsende eine Menge Geld.

Ist eine Photovoltaik Anlage tatsächlich umweltschonend?

Laut dem Fraunhofer Institut, welche in regelmäßigen Abständen Photovoltaik Module von einer Vielzahl an Herstellern testet, haben PV Module eine Lebenserwartung von weit über 20 Jahren. Daraus lässt sich folgern, dass die Energiebilanz, denn zur Herstellung der PV Module wird Energie benötigt, bereits nach zwei Jahren Betriebslaufzeit wieder ausgeglichen ist. In den folgenden 18+ Jahren wird reiner Energiegewinn erzielt.

Lassen sich Photovoltaik Module recyclen?

Das herstellerübergreifende Recyclingsystem „PV Cycle“ hat derzeit über 300 Mitglieder, unter anderem Hersteller von PV Modulen. Seit 2014 haben sich alle EU-Staaten bereiterklärt, Hersteller von Photovoltaik Modulen zu verpflichten mind. 85% der PV Module zurückzunehmen und zu recyeln.

Für wen sind Solarstrom-Speicher interessant?

Für alldiejenigen, die sich die ständig steigenden Strompreise nicht weiter gefallen lassen möchten, lohnt sich eine Photovoltaik Anlage inklusive eines Batteriesystems. Die Integration eines Batteriesystems vergrößert dazu noch Ihre Unabhängigkeit von den Energieversorgern enorm. Denn intelligente Batteriesysteme kommunizieren mit Ihren Haushaltsgeräten, merken sich Ihr Nutzprofil und beziehen Wetterdaten aus dem Internet, wodurch eine optimierte Haushaltsversorgung erzielt wird.

Wie groß ist der finanzielle Nutzen von eine Speicher-Anlage?

Bei entsprechender Anlagengröße und effizienter Nutzung des Stroms aus Ihrer Photovoltaik Anlage inklusive Batteriespeichersystem können Sie Ihre Stromkostenrechnung recht einfach um bis zu 75% reduzieren.Nehmen wir an, Sie betreiben eine 5 KWp Anlage(20 Module) inkl. Batteriespeichersystem und haben einen jährlichen Stromverbrauch von 3000 kW/h. Mit einem Photovoltaik Komplett Paket von Energiehaus Süd würden Sie in Zukunft nur noch 1000 kWh Strom von Ihrem Energieversorger beziehen. Somit würde sich Ihre Stromrechnung von ca. 900€ auf 300€ jährlich reduzieren.

Was sollte man bezüglich des Aufstellungsortes für die Batteriespeicheranlage wissen?

Komplett ist das Batteriespeichersystem von Energiehaus Süd mit dem Batteriewechselrichter, dem Kommunikationsgerät und den Lithium-Ionen Batterieeinheiten.Der Batteriewechselrichter hat die Größe eines 32 Zoll Fernsehers. Dieser wird in einem frostsicheren Raum an der Wand befestigt. Die Batteriee Packs benötigen weniger Platz wie eine Waschmaschine und werden ebenfalls in einem trockenen, kühlen Raum auf dem Boden platziert. Am Besten eignen sich hierfür Keller- und Hauswirtschaftsräume.Die Kommunikationsschnittstelle ist nicht größer als ein gewöhnlicher WLan Router. Dieser sollte in der Nähe des Batteriewechselrichters angebracht werden.

Sitzen wir im Dunkeln im Falle eines Stromausfalls?

Natürlich nicht! Mit dem Batteriesystem von Energiehaus Süd sitzen Sie auf keinen Fall im Dunkeln, während Ihre Nachbarn in Dunkelheit nach Kerzen suchen. Unser Batteriemanager erkennt sofort einen Stromausfall und schaltet, dank seines Backup-Funktion automatisch von Netzbetrieb auf Inselbetrieb um.

Wie hoch ist die Lebensdauer von Lithium-Ionen Batterien?

Eine Lithium-Ionen Batterie wird in der Regel 270 mal im Jahr be- und entladen. Dies nennen wir einen Ladezyklus. Das von uns verwendetete Batteriesystem erreicht bei einer 90%-igen Nutzung der Nennkapazität 6000 Ladezyklen. Somit beträgt die zu erwartende Lebensdauer der von Energiehaus Süd installierten Batterien im Durchschnitt 22 Jahre.

Bei Fragen freuen wir uns Ihnen helfen zu können!

Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen